Ledrosee – Urlaubsalbum

Der letzte Sommerurlaub liegt mittlerweile in weiter Ferne und die Erinnerungen daran verblassen. Eigentlich wäre jetzt der perfekte Zeitpunkt, um sich mit dem Verscrappen der Urlaubsbilder den Sommer wieder ins Haus zu holen. (Wenn man denn, so wie ich, keine Lust auf Schnee hat.) Da ich aber das Urlaubsalbum schon fertig habe, kann ich beim Durchblättern in Gedanken an den Ledrosee reisen und dich nehme ich jetzt kurzerhand mit!

Dieses Mal habe ich meinen Albumrohling aus Biokompostbeutel vom Discounter hergestellt. Irgendwie gefielen mir die zweifach gefalteten Beutel und die Größe passte auch – gekauft :-) Ich habe dann mehrere Tüten aneinander geklebt und nachher in einen Papiereinschlag gebunden.
Die Öffnung der Tüten habe ich nicht verklebt, so dass ich noch ein paar Extra-Einschubseiten ins Album einbauen konnte. Durch Ziehen und Klappen kommt nun also noch ein wenig Interaktivität ins Spiel.

Und nun: los geht’s!

Das Cover im Detail:

Beim ersten Aufklappen des Albums habe ich die Öffnung der Papiertüte links geschlossen. Irgendwie kam mir das richtig vor.

Wenn man dann die rechte Seite aufklappt, erhält man folgende Ansicht:

Gleich auf der ersten Seite kann man das Mittelteil bewegen.
Dahinter verbirgt sich eine Karte, die wir von unserem Appartement-Vermieter bekommen haben. Diese habe ich dann direkt genutzt, um mit ein wenig Text die Orte zu kennzeichnen, die wir besucht haben. Journaling auf meinen Seiten fällt mir ja sonst schwer und daher war diese Lösung perfekt für mich!

Alles zuklappen und weiter zur nächsten Seite.
Oben links kann man es schon sehen: „hier ziehen“.

Dann kommt diese Seite zum Vorscheinen. Perfekt geeignet für noch mehr Fotos und Journaling auf der Rückseite.

Rechte Seite aufgeklappt:

Weiter zur nächsten Albumdoppelseite. Hier wieder das selbe Spiel: links im Einschub befindet sich eine weitere Seite und rechts klappt man auf.

Was neben dem Aufbau gleich bleibt, sind auch die gewählten Embellis und das Notenpapier. Neben einem alten Notenheft vom Trödelmarkt habe ich u.a. die Blätterstanze und Pailletten immer wieder verwendet. Ich mag es, wenn sich ein roter Faden durch ein Minialbum zieht. :-)

Auf dieser Seite habe ich eine kleine Klappe eingebaut.

Im Einschub links befindet sich dieses Mal eine Ansichtskarte, die ich in Gargnano gekauft habe. Die habe ich dann an uns selbst adressiert und das Journaling darauf geschrieben. Abgeschickt habe ich sie nicht – wäre aber auch eine lustige Sache gewesen :-)

Auf der letzten Seite habe ich unseren Ausflug zu Schloss Neuschwanstein untergebracht, den wir auf dem Rückweg unseres Urlaubs unternommen haben.
Wir hatten keine Lust auf viel Stau auf dem Heimweg und da unsere Freunde dort in der Nähe für eine weitere Woche geblieben sind, haben wir das Schloss besucht.

Dieses Mal steckt in der offenen Seite links der Flyer inklusive der Eintrittskarte.

Auch hier habe ich die Karte für das Journaling verwendet.
Der Vorteil: will man nur schöne Bilder schauen, braucht man nur durch das Album blättern. Für mehr Details muss man dann abtauchen.

Und zu guter Letzt noch ein Blick auf das prall gefüllte Album. Es sperrt ein wenig, aber das stört mich nicht.

Der Urlaub hat nun ein schönes Heim und wenn ich Ledrosee-Sehnsucht habe, dann blättere ich in dem Album. Oder in dem vom Jahr davor :-)

6 Kommentare

  1. Ines sagte:

    Ein wundervolles und sehr kreatives Album!
    Ich bin auch kein Schneefreund und deshalb gerade mit meinem Hamburg-Album vom September beschäftigt ;-).

    GLG Ines♥

    29. Dezember 2014
    Antworten
  2. Heidi W. sagte:

    Wow, wunderschön schaut dein Album aus, ich bin ganz entzückt

    2. Januar 2015
    Antworten
  3. Mia sagte:

    Was für ein zauberhaftes Album, ich wünschte, ich hätte auch die Geduld dafür ;) Naja, immerhin kann ich bei dir ein bisschen schwärmen, toll! Und ich freue mich wahnsinnig, dass euch der Rosenkohl geschmeckt hat. Manchmal muss man allem eine zweite Chance geben. Wirklich mutig, dass ihr das Experiment gerade an Weihnachten gewagt habt. ;)
    Ganz liebe Grüße, Mia

    5. Januar 2015
    Antworten
  4. scrapkat sagte:

    Tolles Album! Ich selber tu mich immer ziemlich schwer mit Minis jeglicher Art und bewundere die Anderer immer um so mehr! :D
    Gruß scrapkat

    10. Januar 2015
    Antworten
  5. Ilona sagte:

    Ein wunderschöner Album ,Schnee mag ich auch nicht deshalb werde ich heute auch mit unseren Urlaubsbilder anfangen.

    Liebe Grüße Ilona

    11. Januar 2015
    Antworten
  6. PrinzessinN sagte:

    Boah, das Album ist wundervoll…ich bin begeistert.
    Die Blätter vom Cover gefallen mir super gut und ich finde es cool, dass dieses Element in den Innenseiten immer wieder zu sehen ist. Ich muss diese Stanze wohl auch noch kaufen…das gefällt mir richtig gut.

    ♥-liche Grüsse

    14. Januar 2015
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.