Ledrosee – mein Urlaubsalbum

Vor einiger Zeit habe ich auf Barbaras Blog folgenden Eintrag gefunden: klick.
Und da dachte ich mir, dass das DIE Idee für meine Spanisch-Lektüre ist. Ich hatte in der Schule Spanisch als Leistungskurs und wir haben damals einen ganzen Roman gelesen, als gebundene Ausgabe. Seither fristete es ein trauriges Dasein in unserem Bücherregal, denn ich habe es kein zweites Mal gelesen.
Jetzt hat es definitiv größere Chancen durchgeblättert zu werden, denn nun beherbergt es unsere diesjährigen Urlaubsfotos.

*Cover*
Ich habe den Buchrücken mit einem schönen Papier (aus der Papierwerkstatt) bezogen, da in den Buchrücken der Buchtitel eingraviert war. Zusätzlich habe ich die Buchdeckel mit PP bezogen und die Kanten ein wenig mit Gesso beschmiert.

Auf die Innenseiten der Buchdeckel habe ich PP mit Landkartenaufdruck geklebt. Besonders toll an dem Papier fand ich, dass alles in Deutsch war. 

Die Innenseiten habe ich alle gleich aufgebaut. Ich habe immer vier Seiten zusammengeklebt, dazwischen habe ich Seiten herausgetrennt, damit das Album nachher nicht so sperrt.
Die Seiten habe ich alle mit Gesso gespachtelt, wofür ich eine alte Plastikkarte verwendet habe.

An der linken oberen Seite habe ich mit einer Büroklammer (in Autoform – so cool!) einen Rest der Serviette der Eisdiele befestigt. Eigentlich wollte ich das Stück mit Gelmedium auf Papier kleben und dann im Album verarbeiten, aber ich glaub, ich lass es so. 

Immer wieder habe ich kleine Tabs angebracht. Auf den versteckten Kärtchen steht das Journaling.

Ab hier fehlen die kleinen schwarzen Spritzer auf den Seiten. Diese trocknen nämlich auf den mit Gesso bearbeiteten Seiten sehr, sehr langsam. Oft lasse ich das über Nacht trocknen, bevor ich wieder Kleckse auf die Seiten spritze.

Und das Album noch mal von hinten.

Zum Schluss einen Blick von oben auf das Album. 

Auf den leeren Seiten werde ich noch Journaling unterbringen. Aber zuerst müssen die ganzen Klekse trocknen. Und das dauert!
Dennoch freue ich mich jetzt schon über dieses Urlaubsalbum.
Und gehe ich mal schauen, ob die Kleckse von heute morgen schon trocken sind :-)

13 Kommentare

  1. scrapperia sagte:

    Ach du meine Güte; wie schön ist DAS denn nun wieder! *zusammenbrech*

    9. November 2013
    Antworten
  2. N. sagte:

    Das ist ja sooooo toll geworden und ganz genau dein Stil! Sehr lässig, sehr liebevoll.

    9. November 2013
    Antworten
  3. Sabine sagte:

    Ein tolles Album. So kommen alte Dinge zu einem wunderschönen neuen Leben. LG Sabine

    10. November 2013
    Antworten
  4. Nicole sagte:

    Wow, Mimi. Ganz große Klasse! Lg, Nicole

    10. November 2013
    Antworten
  5. Yvonne sagte:

    Wow, das Album sieht bezaubernd aus.
    LG Yvonne

    10. November 2013
    Antworten
  6. steffka sagte:

    hach das find ich so genial…tolle Idee, klasse Umsetzung…genial

    11. November 2013
    Antworten
  7. Schnubbeldupp sagte:

    Oh WOW! Sowas mag ich ja total gern. Eine super Gestaltung. Denke darin wirst Du gern und oft blättern.

    Liebe Grüße
    Anja alias Schnubbeldupp

    11. November 2013
    Antworten
  8. Kerstin sagte:

    Was für ein tolles Album, die idee ist echt klasse.

    Liebe Grüsse
    Kerstin

    11. November 2013
    Antworten
  9. Janna Werner sagte:

    Hey Mimi, in einem Buch habe ich noch nicht gescrappt, steht noch auf der To Do-Liste. Jetzt erst recht, wenn ich Dein Album sehe! GLG Janna

    17. November 2013
    Antworten
  10. shire sagte:

    Das ist suuuuuuper schön!!

    23. November 2013
    Antworten
  11. […] Der Urlaub hat nun ein schönes Heim und wenn ich Ledrosee-Sehnsucht habe, dann blättere ich in dem Album. Oder in dem vom Jahr davor […]

    3. Januar 2015
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.