Mai-Kit der Papierwerkstatt

Schon seit Anfang Mai liegt das wunderschöne Kit bei mir auf dem Schreibtisch, aber erst Freitag trafen meine bestellten Fotos ein. Dann gab’s jedoch kein Halten mehr und ich habe ein ausgiebiges Bad in den tollen Farben und Materialien genommen. Dabei sind sieben Layouts und ein kleines Mini entstanden. Seit ihr bereit? Dann geht’s los!

*Lactose-Mini*

Ein kleines Mini, das gut in mein Portemonnaie passt.
Ich habe eine Lactoseintoleranz und muss, wenn ich Milchprodukte wie z.B. Eis essen möchte, Lactasetabletten nehmen. Oft bin ich mir nicht sicher, wieviel Lactose in welchem Milchprodukt enthalten ist und wieviele Tabletten für den beschwerdefreien Genuss von Nöten sind.
Also habe ich den Beipackzettel der letzten Lactasetabletten in ein Mini verwandelt und kann so immer nachsehen, wenn ich mir nicht sicher bin.

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape (unbekannt)

*Meine Nummer 1*

Zum Geburtstag hat mein Mann mich mit einer Cameo überreich beschenkt. Den Chevronhintergrund fand ich sofort toll und wollte ihn unbedingt ausprobieren. Eins der Papiere hatte tolle Sechsecke mit verschiedenen Mustern, die ich dann hinter die ausgeschnittene Vorlage geklebt habe – was für eine Arbeit! Ein paar Federn, die schönen Enameldots und die passenden Alphas – fertig!

 Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape von Kamoi, weiße Federn aus dem
 Bastelgeschäft, gelbes Label aus der Oh snap! Kollektion
und braune Spritzer mit Color Wash

*Freilichtmuseum Kommern*

Im Januar waren wir im dichtesten Schneetreiben im Freilichtmuseum in Kommern und haben uns dort die alten Häuser angesehen. Hier habe ich die im Kit enthaltene Mask mit der Acrylfarbe verwendet.

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape (unbekannt), Butterbrotpapier, 
Sterne von Xenos und Rhinestones von Kaisercraft

*Du füllst mein Herz zum Rand mit Liebe voll*

Und schon wieder kam meine Cameo zum Einsatz. Als ich den neuen Song „Bei meiner Seele“ von Xavier Naidoo im Radio hörte, fiel mir sofort eine Liedzeile ganz besonders auf: „Wenn ich dich sehe füllst du mein Herz zum Rand mit Liebe voll.“ Mehr brauch ich wohl nicht dazu sagen, oder?

 Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape (unbekannt) und
 Schmetterling-Stanzer von Martha Stewart

*Arme Grisu*

Fast fünf Wochen ist es mittlerweile her, dass Grisu vom Schrank gefallen ist und sich das Bein gebrochen hat. Der Verband ist mittlerweile ab, die Fäden gezogen und das Fell wächst langsam nach. Sie humpelt immer noch durch die Wohnung, benutzt aber ab und an ihr Bein. Ich bin gespannt, wie lange es dauern wird, bis der Bruch komplett verheilt ist und ob der implantierte Nagel wieder entfernt werden muss.

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape von Kamoi und 
Chipboard-Fähnchen von Teresa Collins

*Römisches Picknick*

In Rom haben wir ein paar schöne Stunden im Park „Villa Borghese“ verbracht, die uns der tolle Picknickkorb des Edelimbiss „Gina“ versüßt hat. Solltet ihr Rom besuchen, kann ich das nur empfehlen!

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt, Washitape von Kamoi, gelbes Label aus der Oh snap! Kollektion,
 Alphas von Liliybee Design, Butterbrotpapier, Knopf (unbekannt), Doilie von Scrapbookwerkstatt 
und silberner Wachsmalstift von Stockmar

*Du & ich*

Der erste Versuch, ein gemeinsames Rombild zu bekommen. Das hat man halt davon, wenn man ein 50mm Objektiv an einer Cropkamera mitnimmt. Aber ich fand das Foto so klasse, das es für mich DAS Romfoto von uns beiden ist.

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt und Washitape (unbekannt)

*Physikpraktikum*

Und zum Schluss ein Layout mit einem ziemlich alten Foto. Wir können uns nicht mehr genau erinnern, wann unser Physikpraktikum im Studium war. Aber ich weiß noch genau, dass wir dafür jedes Mal bis in den 5. Stock mussten.

Material: Mai-Kit der Papierwerkstatt und Bordüre von Jillibean Soup

So, das war’s von mir. Viel ist vom Kit nicht mehr übrig und so kann ich mich wieder voll auf mein eWiuL-Album konzentrieren. Übrigens hat das Kit eine neue Sucht in mir ausgelöst: Enamel-Dots. Die sind wirklich total cool und eine schöne Alternative zu den Rhinestones, die ich sonst so gerne auf meinen Layouts verwende. Und ich habe bis auf zwei Enamel Dots alle verbraucht.

Euch noch einen schönen Sonntag!

Ein Kommentar

  1. Katja sagte:

    Mensch, da hattest Du aber einen Lauf! Das Rombild ist ein wunderbarer Schnappschuss, den muss man einfach behalten! Und dass Du Dir trotz (oder gerade wegen) der Cameo so viel Arbeit mit dem Chevron gemacht hast! Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. LG – Katja

    14. Mai 2013
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.