Bütenkugel – Teil 2

Heute geht’s an den Zusammenbau der Kugel.

Es gibt einige „Grundregeln“ für den Zusammenbau.
Hier die Erste. Zwei Kreise werden immer wie folgt aneinander gesetzt:

Wichtig ist, dass ihr die Kreise soweit wie möglich ineinander schiebt.

Nun die nächste Regel: Es bilden immer 5 Kreise eine Blüte.
Setzt jetzt die nächsten drei Kreise an die Blüte. Die Ausrichtung der Einschnitte der Kreise muss dabei immer gleich sein. Bei PP ist das leicht erkennbar, da immer die gleich gemusterte Seite nach oben zeigt.

Jetzt wird’s spannend, denn die Blüte wird mit dem nächsten Schritt dreidimensional.
Verbindet die Kreise 1 und 5 miteinander, genauso wie ihr die bisherigen Kreise aneinander gesetzt habt.

Danach geht es wie folt weiter:
An jeden freien Einschnitt setzt ihr wieder einen Kreis, so wie im ersten Bild. Ich habe für das Foto mal die nächsten zu verarbeitenden Kreise an die Schnittstellen gelegt.

Nach dem Anfügen sollte es bei euch so aussehen:

Da fünf Kreise immer eine Blüte bilden, fehlen hier noch zwei Kreise zur vollständigen Blüte.
Mit dieser Grundregel arbeitet ihr euch nun vorwärts. Betrachtet eine Blüte und baut die fehlenden Kreise an. Seht ihr wie im oberen Bild drei Blätter, dann fehlen zwei Kreise. Sehr iht nur 2 Bläter fehlen 3 Kreise. Bei 4 Blättern müsst ihr den Kreis schließen.
Ich hoffe, das Bild hilft euch ein wenig weiter, die 5er-Kreise erkennen zu können.

Arbeitet nun jeden einzelnen 5er-Kreis ab und ergänzt die fehlenden Blütenblätter. Immer auf die Ausrichtung achten. Beim Schließen einer Blüte kann es immer ein wenig knifflig werden, da man manches Mal die Kreise ein wenig auseinander schieben muss, damit man die Runde schließen kann.

Schließlich sollte nun eure Kugel so aussehen:

Wenn ihr Fragen zum Aufbau habt oder euch ein besseres Detailfoto wünscht, dann gebt einfach in den Kommentaren Bescheid. Ich versuche alles so gut wie es geht zu beantworten.

Und nun viel Spaß und Erfolg beim Nachbauen.
Wenn ihr mögt, dann hinterlasst mir doch einen Link zu eurer fertigen Blütenkugel.

Ein Kommentar

  1. Anonymous sagte:

    Puh, mal sehen, ob ich das hinbekomme…
    Jedenfalls schon mal vielen Dank für die ausführliche Anleitung!
    Lieben Gruß
    (Se)Anja

    21. März 2013
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.