Blütenkugel – Teil 1

Heute gibt’s den ersten Teil der Anleitung für die Blütenkugel.
Ich hoffe, ich schreibe alles verständlich. Legen wir los.

Für die Blütenkugel braucht ihr Kreise, 20 Stück. Theoretisch ist die Größe egal. Je kleiner die Ausgangskreise sind, umso kleiner wird später die Kugel. Für den Einstieg würde ich jedoch einen größeren Kreis empfehlen. Ich habe meine mit meinem 5,1cm Kreisstanzer ausgestanzt.

Jetzt wird es ein wenig mathematisch.
Unsere ausgestanzten Kreise müssen nun 3 Einschnitte erhalten und zwar so, dass die Schnitte die Hälfte einer Dreiecksseite sind. Dafür zeichnen wir ein zunächst ein gleichseitiges Dreieck in den Kreis. Die Länge der Seiten des Dreiecks ergibt sich aus dem Durchmesser des Kreises:

Seitenlänge des Dreiecks = 0,5 * Durchmesser * √3

Für meinen Kreis bedeutet das:

Seitenlänge des Dreiecks = 0,5 * 5,1 cm * √3
                                         = 4,4 cm

Jetzt wo wir die Seitenlänge haben, markieren wir einen Punkt auf dem Kreis, von wir wir dann die Seitenlänge abmessen. Nach 3 Mal abmessen habt ihr dann ein gleichseitiges Dreieck in euren Kreis gezeichnet.
Nun müsst ihr 3 Einschnitte vornehmen. Ich habe sie in dem unten stehenden Bild rot markiert.
Danach schneidet ihr senkrecht auf den Einschnittpunkt zu und es sollte so aussehen wie im Bild rechts.

Damit ihr dies nicht für jeden Kreis wiederholen müsst, macht euch eine Schablone, die ihr dann auf jeden Kreis auflegen könnt.

Zeichnet jetzt auf alle Kreise „die roten Linien“ aus dem obrigen Bild anhand der Schablone und schneidet die Kreise entsprechend ein.
WICHTIG: Schneidet die Kreise nur ein. Es sollen Kreise bleiben und nicht wie die Schablone aussehen! 

Jetzt habt ihr den ersten Teil geschafft. Morgen geht’s dann weiter.
Solltet ihr Fragen haben, dann immer her damit.

Ein Kommentar

  1. Anonymous sagte:

    Da bin ich, gleich gesehen. Danke, das geht ja schnell bei dir. Heute nachmittag werde ich dann mal Kreise ausstanzen…
    Lieben Gruß
    (Se)Anja

    19. März 2013
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.