In der Papierwerkstatt

Sooo schön war’s, das Wochenende in der Papierwerkstatt! Aber von vorne:

Am Samstag klingelte der Wecker um kurz vor sechs, eine recht unchristliche Zeit. Jedoch fiel das Aufstehen heute leichter als sonst, ging es doch eine Stunde später los in Richtung Papierwerkstatt.
In Königsforst habe ich die liebe Nadine eingesammelt und wir waren pünktlich in Großostheim. Ich wusste übrigens nicht, dass dies in Bayern liegt. Ich hatte doch gar kein gültiges Visum dabei :-)
Und dann ging es auch schon los. Alle begrüßen, die liebevoll dekorierten Plätze einnehmen, der Begrüßung von Susanne und Yvonne lauschen und das Material in Augenschein nehmen, aus dem zwölf Layout gewerkelt werden sollten. Ich habe dann nur dreieinhalb geschafft, während andere doch recht nahe an die zwölf Stück heran kamen. Nech, liebe Nadine?
Unterbrochen wurde der kreative Tag durch ein leckeres Mittagessen und ein tolles Buffett am Abend, sowie von diversen Streifzügen durch den Laden, der das ganze Wochenende für uns geöffnet war.
Um zehn Uhr wurde dann das Licht ausgeknipst und ich bezog mein Hotelzimmer.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen von Weihnachten. Es wurden tolle Karten sowie eine kleine Geschenkbox gescrappt und dieses Mal habe ich fast alles geschafft. Yeah!
Und dann war es auch schon vorbei, das Workshopwochenende. Ziel zu schnell, wenn ihr mich fragt.

Ich habe dann zum Schluss noch alle Designteammitglieder vor die Kamera gezerrt, nur die liebe Tine ist mir durch die Lappen gegangen.

Es war ein tolles Wochenende und eins ist sicher: ich komme wieder! :-)

Ein Kommentar

  1. Bella sagte:

    Na klar gehören wir zu Bayern … was hast Du denn gedacht, dass Du hinfährst :-)))

    Aber Du hast Recht, das WE verging wieder viel, viel zu schnell … aber DANKE, dass Du an das Foto gedacht hast
    Darf ich mir das ‚mopsen‘

    GLG
    Bella

    22. November 2012
    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.